über uns

Geschichte

Die eigentlichen Gründer des Van der Valk-Konzerns waren Nicolaas van der Valk (1862) und seine Gattin Elisabeth Groenewegen. Sie verwandelten ihr Milchlokal in Voorschoten in ein Café mit Veranda, um so die Einkünfte aus ihrem Bauernhof aufzubessern.

Das erste Hotel

Die Idee erwies sich als ein Erfolg, denn immer mehr Reisende machten bei ihnen Halt. Martinus Cornelis (1939) übernahm das Geschäft nach dem Tod seines Vaters und baute es zu einem Hotel um. Von ihm stammt auch die Idee, jedem seiner elf Kinder ein eigenes Geschäft zu geben.

Der Familienbetrieb

Mittlerweile wurde der Betrieb von den Enkeln und Urenkeln mit 59 Niederlassungen zum größten Gastgewerbekonzern der Niederlande ausgebaut. Darüber hinaus zählt das Unternehmen weitere 25 Hotels in Länder auf der ganzen Welt.  Im November 2010 erschien das Buch „Van der Valk, de bewogen geschiedenis van een Nederlandse horecafamilie“, in dem die bewegte Geschichte dieses niederländischen Familienbetriebs niedergeschrieben ist.